Home Office
Unser Masterplan – So klappt's mit dem perfekten Homeoffice  
Nicht jeder hat das Glück ein ganzes Arbeitszimmer sein Eigen nennen zu können. Doch auch wenn Sie sich in Wohn-, Schlaf-, Gästezimmer oder Flur eine Nische für Ihren Arbeitsplatz einrichten – auch für die Arbeit zuhause ist ein klar definierter Platz der Arbeit am Küchentisch oder auf der Couch eindeutig vorzuziehen. Was unbedingt zur Einrichtung gehört, womit Sie eine freundliche Arbeitsatmosphäre schaffen und wie Sie bei der Arbeit Rücken, Nacken und Augen schonen finden Sie hier:

Büro Schreibtische
1. Einen guten Schreibtisch
Wichtigstes Element ist natürlich ein ausreichend großer Arbeitstisch. Die Ablagefläche sollte mindestens 160 x 80 cm betragen und richtet sich nach Ihren Raummaßen und Bedürfnissen. Überlegen Sie vor dem Kauf, wie viel Ablagefläche Sie für Unterlagen benötigen oder ob Sie nur mit einem Laptop arbeiten. 

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch, an dem Sie einige Stunden am Tag im Stehen arbeiten oder die Position immer wieder zwischen Sitzen und Stehen verändern können, ist optimal um den Rücken zu entlasten. Um rückenschonend zu sitzen, stellen Sie die Tischhöhe so ein, dass Ober- und Unterarme einen rechten Winkel bilden wenn die Arme auf dem Tisch liegen.  

Das brauchen Sie noch:
• eine ausreichende Tischhöhe von etwa 74-76 cm
• genügend Beinfreiheit  
• eine helle, reflexionsarme Oberfläche  
• seitlichen Lichteinfall vom Fenster  



Bürostühle
2. Ein ergonomischer Stuhl
Wenn Sie überwiegend im Sitzen arbeiten, sollten Sie viel Wert auf einen guten Schreibtischstuhl legen. Verschiedene Einstellungsmöglichkeiten wie etwa Neigung oder Höhe ermöglichen Ihnen ein rückenschonendes und dynamisches Sitzen – und fördern eine gute Haltung. Ebenfalls unerlässlich ist eine gute Polsterung. Je länger Sie am Tag auf dem Stuhl sitzen, desto hochwertiger sollte er auch sein.  

Für eine optimale Haltung achten Sie auf folgende Einstellungen:  
• Sitzhöhe: Stellen Sie die Höhe so ein, dass Ober- und Unterschenkel im rechten Winkel zueinanderstehen. 
• Sitztiefe: Achten Sie auf Kontakt zur Rückenlehne sowie mindestens zwei Finger Abstand von der Sitzkante bis zur Kniekehle.  
• Armlehnen: Die Ellenbögen sollten im Sitzen so aufliegen, dass Ober- und Unterarm einen rechten Winkel bilden  
• Höhe der Rückenlehne: Befindet sich die Wölbung der Lehne in Höhe der Lendenlordose, also etwa auf Gürtelhöhe, wird die Wirbelsäule optimal unterstützt.
• Eine flexible Rückenlehne stützt den Rücken in jeder Position und macht die Bewegungen des Oberkörpers mit.  


Staumraum im Büro
3. SCHRÄNKE UND REGALE FÜR MEHR ORDNUNG
Ein aufgeräumter Arbeitsplatz fördert einen aufgeräumten Geist und erleichtert Ihnen die Arbeit. Bringen Sie alles gut sortiert und übersichtlich unter, damit Sie Unterlagen und Arbeitsmittel stets schnell zur Hand haben. Sortieren Sie neben Ihren Gedanken auch Akten, Ordner, Dokumente und Arbeitsutensilien. Clevere
Aufbewahrungslösungen, die das Chaos auf Ihrem Schreibtisch beseitigen, schaffen Raum für neue Ideen.  

Am besten klappt das mit einer Kombination aus offenen Regalelementen und geschlossenen Fächern, ergänzt durch Rollcontainer, Ablagefächer, Stiftehalter oder Utensilos.   

Bürobeleuchtung
4. Die OPTIMALE Beleuchtung
Wussten Sie, dass gutes Licht einen enormen Einfluss auf Ihre Leistungsfähigkeit hat? Vernachlässigen Sie also auf keinen Fall die Lichtplanung rund um Ihren Arbeitsplatz. Im Idealfall nutzen Sie so viel Tageslicht wie möglich aus um der Belastung für die Augen entgegenzuwirken. Positionieren Sie dazu Ihren Schreibtisch mit seitlichem Lichteinfall zum Fenster.  

Bei künstlicher Beleuchtung, sollte das Licht zwar hell, aber nicht blendend sein um die Augen nicht zu sehr zu strapazieren. Für die professionelle Ausleuchtung des Homeoffice eignet sich eine Mischung aus Allgemein-, Arbeitsplatz- und Akzentbeleuchtung, so dass der Schreibtisch gut erhellt und der Raum gleichmäßig erleuchtet wird. Ergänzen Sie zu einem sanften Deckenlicht eine flexible Schreibtischleuchte, die den Schein genau dorthin bringt, wo Sie ihn benötigen. Wichtig ist, dass die Lichtquellen flackerfrei sind und Direkt- und Reflexblendungen reduziert werden.  


Dekoration für Ihr Büro
5. LIEBLINGSSTÜCKE FÜR Den Wohlfühlcharakter
In einer persönlich gestalteten Umgebung fällt die Arbeit gleich viel leichter. Das Schöne am Büro in den eigenen vier Wänden ist, dass Sie Ihren Platz frei gestalten können. Stylen Sie ihn mit Bildern von Ihren Lieben, kleinen Vasen mit frischen Blumen oder dekorativen Aufbewahrungsboxen. Kleine, gut ausgewählte Details sorgen für eine persönliche Note und lassen den Arbeitsplatz weniger sachlich erscheinen. Bleiben Sie dabei aber zurückhaltend. Im Homeoffice gilt die Devise „weniger ist mehr“, sonst wird Ihr Arbeitsbereich zu unübersichtlich. Starten Sie zunächst mit der praktischen Einrichtung von Arbeitsmitteln und Unterlagen bevor Sie mit Dekolementen für den Feinschliff sorgen. 

Übrigens: Topfpflanzen schaffen einen wohnlichen Charakter, verbessern gleichzeitig das Raumklima und fördern sogar Konzentration und Produktivität. Auch ein flauschiger Teppich oder ein bunter Stoff beleben die Sinne.  

Bequem Sitzen
Unsere Top Five für einen gesunden Rücken
Sitzen Sie bequem? Wir zeigen Ihnen, wie Sie auch an langen Arbeitstagen optimal und gesund sitzen. Damit die tägliche Routine am Computer Ihren Rücken, Augen und Nacken nicht zu sehr belastet, sollten Sie diese fünf Regeln beachten: 

1. Monitorabstand: Die Faustregel lautet: Halten Sie mindestens 50 - 80 cm Distanz zum Monitor. Der Wert variiert jedoch je nach Bildschirmgröße, je größer dieser ist, desto größer sollte der Abstand sein. Die Position des Monitors sollte im rechten Winkel zur Lichtquelle stehen. Die ideale Bildschirmneigung beträgt 10-25 Grad. 

2. Bildschirmhöhe: In der richtigen Höhe steht der Monitor, wenn sich die oberste Zeichenzeile leicht unterhalb der Augenhöhe befindet. Um klar und scharf zu sehen, müssen sich die Augen bei nach unten gerichtetem Blick weniger anstrengen. 

3. Stuhlhöhe: Stellen Sie Stuhl- und Tischhöhe so ein, dass Arme und Beine im rechten Winkel sind. Nutzen Sie die gesamte Sitzfläche – nur auf der vorderen Stuhlkante zu sitzen ist keine stabile Haltung. Lehnen Sie sich aufrecht an die Rückenlehne, Armlehnen entlasten Schulterbereich und Nacken. 

4. Schreibtischhöhe: Die Höhe sollte so eingestellt werden, dass sich Tastatur und Maus auf einer Höhe mit Ellenbogen und Handflächen befinden. Ideal sind höhenverstellbare Modelle. Die ideale Höhe befindet sich etwa 19-28 cm über der Sitzhöhe auf mindestens 72 Zentimetern. 

5. Bodenhaftung: Die Füße benötigen eine feste Auflage. Fußstützen entlasten Beinmuskulatur und Rücken. Bei kleineren Personen gleichen sie zudem den Höhenunterschied zum Fußboden aus.
Schnell und EINFACH – SO BRINGEN SIE MEHR BEWEGUNG IN Ihren ALLTAG
Sitzen gilt als das neue Rauchen! Kein Wunder, schadet übermäßiges Sitzen der Gesundheit doch enorm. Besonders die Wirbelsäule, aber auch Muskulatur, Sehnen und Gelenke sind betroffen! Unser Tipp: Machen Sie etwa alle 30 Minuten eine kleine Pause in der Sie aufstehen, herumgehen oder sich dehnen. Schon ein paar Minuten täglich machen einen großen Unterschied. Bringen Sie also am besten regelmäßig Bewegung in Ihr Leben. Wie wäre es mit einem Stretching am Morgen, einem Spaziergang in der Mittagspause oder einigen Kraftübungen am Abend? Vieles lässt sich ganz ohne Mitgliedschaft im Fitness-Studio in Ihren Alltag integrieren.
Einrichtungshaus Franz Knuffmann GmbH & Co. KG
Erftstraße 71, 41238 Mönchengladbach

AG Mönchengladbach HRA 5636
phG: Franz Knuffmann Verwaltungsgesellschaft mbH HRB 9477
Geschäftsführer: Renate Schaffrath, Jürgen Schmidt
alle: Erftstr. 71, 41238 Mönchengladbach

Ust-Id. Nr. DE 120137502

Telefon: 0 21 51 / 927-0
Telefax: 0 21 51 / 927-4199
E-Mail : info@knuffmann.de